Am Wochenende 24./25. Januar hat im bayerischen Eichstätt das Tourismuscamp 2009 stattgefunden. Das zweite Barcamp dieser Art in Deutschland hatte zum Ziel, Fachleute aus der Reisebranche mit Internetpionieren zusammen zu bringen und über neue Trends im Web, neue Medien im Tourismus und eTourismus Gedanken und Erfahrungen auszutauschen.
Ich hatte mich zwar rechtzeitig angemeldet, konnte jedoch aus persönlichen Gründen nicht direkt teilnehmen. Umso größer war die Freude, dass Tourismuszukunft – Institut für eTourismus für das Barcamp einen Livestream mit einer Twitterwall verknüpft hat und mir so die Teilnahme doch möglich wurde. Danke!

Das erste Fazit: Auch aus der Ferne eine Klasse Veranstaltung und natürlich kann man mit Microblogging auch Networken. Sicher werde ich die Auswertungen in einigen Blogs genauer studieren, um meine persönlichen Wertungen der touristischen Trends und Erfordernisse konkretisien zu können.

Meine Schwerpunkte vom Tourismuscamp sind:

  • User generatet Content nutzen
  • Geodaten beim Bloggen integrieren
  • Fülle der Social Media Möglichkeiten sinnvoll bündeln
  • Semantisches Web und die Reisebranche

Interessante Fundstellen sind Strategische Allianzen, eine Slideshow – jetzt passt auch der Link – Danke an dsar.de, das Blog von Theo Huesmann und sicher kommen noch ein paar dazu.

Was man alles manchen kann zeigt TripsByTipps. Auch Thüringer haben soche Sachen drauf zur Reiseplanung.
Bilder vom Tourismuscamp gibt es einige beim Almstudio.
Schöner ausgedrückt hat sich die Touristikerin und sie hat ihr Posting zum Tourismuscamp 2009 in Eichstätt auch schon im Netz.