Für ein langes Wochenende nach Hamburg

Städtereisen sind zum Jahresende 2009 und auch für 2010 der Trend für einen Kurzurlaub. Hamburg nimmt die Spitzenposition auf der Beliebtheitsskala der Städtereisenden ein und so wird nun kurzentschlossen ein langes Wochenende in der Hansestadt geplant. Da in dieser Woche schon die ersten Weihnachtsmärkte eröffnen, ist der Besuch in Hamburg für Anfang Dezember vorgesehen.

Für Flüge von der Hauptstadt des Freistaates Thüringen nach Hamburg waren zum geplanten Termin billige Flugpreise leider nicht verfügbar. Da auch die Sparangebote der Bahn nicht überzeugen, reisen wir mit dem eigenen Auto an.

Eine gute Empfehlung für die Übernachtung in der Hansestadt ist das Holiday Inn Hamburg, da passt der Service prima. Um die Zeit optimal zu nutzen, geht es noch vor dem Einchecken gleich am späten Vormittag zum Hafen. Bei der Hafenrundfahrt kann man sich den frischen Wind kräftig um die Nase wehen lassen und bald bekommt die Nasenspitze eine rötliche Farbe. Ein tolles Erlebnis zum Auftakt des Hamburg-Wochenendes.

Die historische Speicherstadt ist das nächste Ziel der Erkundung der Hansestadt Hamburg, im Gewürzmuseum gibt es Gewürze hautnah. So kurz vor Weihnachten sind die Weihnachtsmärkte am Rathaus und am Jungfernstieg sehr beliebt und entsprechend gut besucht. Einen beindruckenden Blick über Hamburg hat man von der Aussichtsplattform der St. Michaelis Kirche, kurz Michel genannt, schönes Wetter voraus gesetzt.

Für den Kurzurlaub in Hamburg ist der Besuch eines Musicals am Abend vorgesehen. Musicals und Shows gib es in Hamburg eine beachtliche Anzahl. Das Casting zu Phil Collins Tarzan haben wir im TV teilweise verfolgt, die Entscheidung für den Musicalabend fiel zugunsten Disneys König der Löwen aus.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ist dann endlich intensives Shopping angesagt. Frau hat sich die Passagen in der Mönckebergstrasse und der Spitaler Straße vorgenommen.

Fans von Volksfesten und Markttreiben kommen zu dieser Jahreszeit nicht um einen Besuch des Heiligengeistfeldes herum. Dort findet dreimal im Jahr  der Hamburger DOM statt. Der Dommarkt vereint Schausteller aller Couleur mit Verkaufsbuden und Würstchenständen zu kurzweiliger Unterhaltung. Den Dom gibt es im März als Frühlingsfest, im Sommer ist es das Hummelfest. Bis zum Nikolaustag im Dezember geht der DOM, warm anziehen ist sinnvoll.

Passend zu Jahreszeit gibt es am zweiten Abend in Hamburg einen Frontal-Angriff der Weihnachtsmänner. Zum weihnachtlichen Kabarett auf dem Theaterschiff auf der Alster im Zentrum Hamburgs kann man noch ein festliches Dinner buchen, um den gelungenen Abend perfekt zu machen. Gut hundert Zuschauer finden im Theathersaal des Schiffes Platz und die Künstler sind zum greifen nahe.

Die Reiseberichte zum Kurzulaub und Städtereisen gibt es dann im Städtereiseführer.

Ein Gedanke zu „Für ein langes Wochenende nach Hamburg

  1. Pingback: www.reise-news-in.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.