Da sich einige Neuigkeiten gerade in meinen Tabs stapeln, mache ich doch glatt einen News-Stapellauf draus! Da braucht aber keiner mehr vom Sommerloch zu sprechen. Naja, Löcher gibt es schon, vom Sommer ist weniger in Sicht. Mittags um zwölf windige 18 Grad Celsius, da würde ich gerne verdoppeln.

Ja, aber zum Thema Löcher: Nachdem sich YiGG nun wieder berappelt, auch wenn es mir so erscheint, dass das Newsaufkommen doch zurück gegangen ist, fängt Twitter an und „bereinigt“ Acconts. Da fehlen plötzlich einige bis einige 100 Follower bei den Zwitscherern. Irgendwo im Twitter-Bog versucht man eine Rechtfertigung dahingehend zu finden, dass Spammer gelöscht worden sind. Richtig, leere Accounts kann man schon löschen, ein Lächeln überkommt mich jedoch nicht, da ich gerade gelesen habe, dass es mich selbst auch betrifft! Da überlege ich mir schon, angeregt durch Scobleizer, zumindest Friendfeed und identi.ca mehr zu beachten. Und der blöde Begeschmack im Mund hält sich hartnäckig.

Über den Spiegel rege ich mich nicht erst auf, da kommt mir sonst der Slogan: „Beachtung bringt Verstärkung“ in den Sinn.

Da ist es doch wesentlich interessanter, die Reaktionen zu Googles Knol zu lesen. Ein Mitmach-Verzeichnis nach Wikipedia-Art, über Zahnschmerzen und Toiletten-Verstopfungen sei zu lesen, so richtig kann es kaum einer einordnen, den es liegen auch noch keine Erfahrungen vor. Die ersten Werke sind jedoch schon veröffentlicht. Also nichts wie los und erst mal einen Claim abgesteckt. Es könnte ein Internet-Trend werden, da muss man einfach dabei sein!! Und schon kommt mir ein Bild von einem Sommerschlussverkauf der vergangenen Jahre wieder in die Erinnerung. Ein Bild sagt eben mehr als tausend Worte. Un wo ist das Bild? Hmm.

Ach ja, von Bauchschmerzen soll bei Knol auch zu lesen sein. SEO’s und Suchmaschinenoptimierer werden nun die Wirkung und Unterstützung der Wikipedia überdenken müssen, denn mit Knol hat sich die Wikipedia von Google entfernt.

Damit nun noch was für’s Auge zum Abschluss – nein, nciht schon wieder Bikinis – ein parr schicke Themes habe ich beim Bloggonaut gefunden.