[Trigami-Review]
Solides Webhosting ist die Basis für jede Webseite, ob es nun ein WordPress-Blog, ein anderes Blogsystem oder CMS, ein Webshop oder eine reine HTML-Webseite ist. Wenn man gerade die ersten Schritte im Web macht, dann sind die Anforderungen unterschiedlich zu denen, die ein Profi an den Hoster stellt. Eines erwarten beide bestimmt: Zuverlässigkeit und ausgezeichneten Service.

In diesem Textreview werden die ersten Eindrücke des Webhosters Cyon beschrieben. Cyon ist einer der größten Webhoster der Schweiz und auch die Server stehen dort.
„Mehr Freiheit, mehr Sicherheit und mehr Erfolg“ verspricht die Webseite mit den Früchtchen dem Besucher u.a. Ja, richtig gelesen! Die Hosting-Angebote nennen sich Cherry, Kiwi und Orange. Ebenfalls gleich auf der Startseite kann man über einen Button die aktuellen Meldungen über den Serverstatus erreichen. Geschickt ist der auf dieser Statusseite integrierte Link zur PHP-Info.

Genügend Webspace bietet schon die kleinste Cherry-Variante, das getestete Webhosting-Paket Kiwi ist für alle gängigen Anwendungen großzügig bemessen. Auf 20 GB Speicherplatz können 20 zusätzliche Domains betrieben werden. Dafür stehen auch 20 MySQL-Datenbanken zur Verfügung. In der Detailbeschreibung ist die Eigenschaft unlimitiert oft zu finden, so bei Subdomains, Weiterleitungen und Cron Jobs.

Die Bestellung ist einfach und schnell gemacht, die vier Bestellschritte sind unkompliziert zu durchlaufen. Sofort nach der Bestellung kommt das Bestätigungsmail und schon ist man in der Kundenverwaltung my.cyon. Diese enthält übersichtlich neben den Kundendaten, einem Servercenter und einem Domaincenter auch ein attraktives Vermittlerprogramm. So können auch Freunde oder Bekannte die Hosting-Früchtchen probieren. Völlig ohne Risiko, denn Cyon gibt eine 60 Tage Geld-zurück-Garantie.

Das Cyon Control Panel im frischen Früchtchen-Look ist eine echte Abwechslung zum bekannten Confixx. Im Control Panel kann man u. a. neue Ordner auf den Server anlegen, Dateien hochladen und Ordner mittels Passwort schützen. Die Verwaltung der FTP-Accounts ist komfortabel, deren Anzahl nicht limitiert. Für den Cyon-Webserver können die PHP-Einstellungen über eine eigene php.ini angepasst werden.

Der Support per E-Mail ist schnell, freundlich und geduldig.

Der erste Eindruck des Webhosters Cyon und seines Kiwi-Hosting ist frisch und positiv. Sicher folgt ein zweiter Erfahrungsbericht.
Eine Erweiterung der Preise auf der Cyon-Webseite um Euro ist bereits in Arbeit. Der Wehmutstropfen: Die kostenpflichtige Telefonhotline ist derzeit nur aus der Schweiz zu erreichen und die Bezahlung des Webspace muss über Kreditkarte erfolgen.