Browser Add-on TicknTalk gestartet

Mit TicknTalk gibt es für den Firefox und den InternetExplorer ein neues, interessantes Add-on. Mit nur einem Klick kann man damit Webseiten populär machen und in der TicknTalk Community Neues entdecken. Zu jeder Webseite kann man seine Meinung veröffentlichen – in der TicknTalk Sidebar. Ohne Zensur und auch dann, wenn auf der Webseite keine Kommentarfunktion vorgesehen ist. Schnell findet man in der TicknTalk Community Freunde mit den gleichen Interessen und lernt neue Webseiten kennen.

Und so funktioniert das Ganze: Die Installation des Browser Addons ist einfach und nach dem Herunterladen von TicknTalk mit dem Neustart des Firefox schnell erledigt. Ein grüner Button in der Navigationsleiste signalisiert den Erfolg. Die erforderliche Anmeldung ist natürlich kostenlos, das Bestätigungs-Mail kommt umgehend und schon kann es losgehen. Die Bedienung ist intuitiv und selbsterklärend. Die zwei wesentliche Funktionen sind im Namen TicknTalk enthalten: Mit dem Tick bekommt die Webseite einen Bewertungspunkt und mit dem Talk kann man dann zu allen Webseiten seinen Senf dazu geben. Unabhängig von der kommentierten Webseite und unzensiert. Andere Benutzer können sich zu den Kommentaren ebenfalls äußern.

Eine Community lebt von der Anzahl und der Vielseitigkeit ihrer Mitglieder. TicknTalk ist soeben gestartet und erst wenige sind mit der Browser Sidebar im Web unterwegs. Welche Entwicklung TicknTalk nehmen wird, das kann man sicher erst nach der Startphase erkennen. Bei Stylz4Life wird von einer Twitter-Unterstützung geschrieben, was sinnvoll für die Verbreitung der Meinungen ist. Damit würde TicknTalk vom Hype um Twitter profitieren. Bei Twitter ist TicknTalk bereits zu finden.

Der erste Eindruck von TicknTalk ist durchgehend positiv. Probieren geht über Studieren sagt das Sprichwort und so ist es auch im Alltag. Noch befindet sich der Service im Beta-Stadium und weitere Funktionen können sicher noch hinzu kommen. Die bisherigen Funktionen reichen aus, interessant ist der ungehinderte Meinungaustausch unabhängig von den bewerteten Webseiten. Mit der Breite der Community wird TicknTalk lebendig. Schaut einfach rein, macht euch selbst ein Bild über TicknTalk und berichtet über die Erfahrungen.

8 Gedanken zu „Browser Add-on TicknTalk gestartet

  1. Pingback: hype.yeebase.com

  2. trends Beitragsautor

    Hallo Adrian,

    herzlich willkommen bei trends-in.de. Ich habe TicknTalk ausprobiert und nutze es natürlich. Ohne etwas zu testen würde ich auch nicht darüber schreiben 😉

  3. Daniel K.

    Ich stehe ja nicht so auf Plugins, benutze deswegen Fytch ( http://fytch.com ). Damit kann man auch auf jeder Website Kommentare schreiben, und man braucht nix zu installieren, deswegen finde ich es smarter (kann es so auch aufm Rechner an der Uni benutzen). Die sind zwar gerade erst gestartet, aber ich finde es irgendwie smarter.

  4. trends Beitragsautor

    @Daniel K.

    Interessant ist dieses Fytch sicher, im Endeffekt ist die Anzahl der Nutzer ausschlaggebend für solch eine Anwendung. Die Twitteranbindung könnte ein Vorteil für TicknTalk sein.

  5. Pingback: Alles kommentieren mit Tick&Talk

  6. Thomas

    Ich bin erst jetzt darauf gestoßen und der Bericht ist ja schon etwas her. Hat sich inzwischen etwas getan? Irgendwie denke ich nicht, dass es so großen Nutzen hat, sonst hätte sich das doch von selbst herum gesprochen würde ich sagen. Auf Youtube, Facebook und Co. kommt man ja auch über Freunde und nicht über nen Artikel 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.