Die ersten G1 Handys werden ausgeliefert

Ab heute werden die ersten G1- Handys mit dem Google Android-Betriebssystem von T-Mobile in Amerika ausgeliefert. Obwohl in den verschiedenen Test-Berichten zum G1 bisher noch kein Hype zu erkennen war, haben die Bestellungen des HTC-Android-Handys die Erwartungen übertroffen.

Nach der Präsentation des G1 in New York war die Anzahl der Vorbestellungen so groß, dass T-Mobile USA offenbar einen Teil der für die Laden-Geschäfte vorgesehenen G1-Handys für die Bestellung frei gab. So werden 1,5 Millionen G1-Android-Handys ab heute an die Kunden in den USA verschickt. Damit ist der Verkaufsrekord bei Smartphones mit 1 Million Apple-iPhone-Handys gebrochen.

Ab Monatsende können Interessenten aus Großbritannien das G1 erhalten, auch dort ist es exclusiv von T-Mobile erhältlich. Etwa 25.000 Bestellungen soll es in England für das Google-Handy geben.

In Amerika haben bereits einige das T-Mobile G1 in der Hand gehalten und konnten es testen. Interessante Reviews findet man von Gina Trapani auf lifehacker.com und Michael Oryl hat von seinenTests einige Videos gemacht:

Den ausführlichen Bericht kann man bei mobileburn.com lesen.

Die Zusammenfassung der Test ergibt für mich: Das G1-Handy ist solide, bis es nach Europa kommt, sollten ein paar kleinere Fehler in der Software ausgebügelt sein. Der Bildschirm soll an das iPhone heran reichen. Lediglich der Akku ist etwas schwach über die Brust – anders gesagt, das G1 von T-Mobile ist ein Stromfresser. Die Softwareauswahl ist noch gering. Dem iPhone kann es derzeit noch nicht das Wasser reichen. Für den bei Gizmodo diskutierten Preis von 500 Euro mit Vertrag ist es bestimmt nicht das Handy meiner Wahl.

Die Android-Software ist jetzt Open-Souce und somit können auch andere Smartphone-Hersteller Android einsetzen.
Über einige Aktivitäten hinsichtlich des Android-Betriebssystems ist derzeit von Motorola zu lesen. Ein Smartphone mit einem Touchscreen und ausziehbarer Tastatur könnte der erste Konkurrent des T-Mobile G1 werden. Das erste Motorola Touchscreen Handy ZN4 soll seit 14. Oktober in den USA zu haben sein.

Mit dem Marktstart des HTC-G1-Handys öffnet auch der Online-Marktplatz „Android Market“ für die Android-Software. Mit einem aufregenden Reality Game ist JOYity von Zelfi beim Start dabei. Sicher wird schnell eine Spieler-Community entstehen und die Möklichkeit, sogar eigene Spielszenarien zu entwickeln, nutzen. Einen ersten Einblick gibt die Webseite. Sicher werden solche Spiele ein interessanter Trend.

Nutzt ihr location-based Games, also Handy-Spiele mit GPS ?

8 Gedanken zu „Die ersten G1 Handys werden ausgeliefert

  1. trends Beitragsautor

    Hi Justin,
    die eingegeben URL war aber falsch 😉
    In der Spezifikation ist GPS mit drin, also sollte es wohl auch in Deutschland so sein!

  2. Pingback: niuus.com

  3. Torben

    Ebenfalls guter Beitrag mit einigen wirklich wichtigen Links zum Verkaufsstart.

    Schade, dass wir bisher nicht ausreichend „zitierfähig“ sind.. 😉

    @Justin:
    Ja, es wird auch in D mit GPS ausgeliefert, da viele Applikationen die das G1 ausmachen ohne GPS nicht funktionieren würden (Maps,StreetView,Cab4Me,etc.).

    Es ist jedoch die Rede davon, dass mit einer bereits in Planung befindenden Applikation das GPS leicht auszustellen ist, wodurch sich das G1 nach meiner Ansicht aber nicht mehr lohnen würde.

    mfg,
    Torben

  4. Pingback: Der Handyblog

  5. Chaim

    Das G1 soll einen schlechteren Akku haben als das iPhone? Ist damit das neue iPhone gemeint oder das erste iPhone? Ich habe ein iPhone erster Generation und ich muss sagen der Akku ist zum heulen. Ich benutze das Teil wirklich viel, checke regelmässig meine Emails, schaue nach Onlinebanking, Adsense usw usw usw heute war der Akku schon um 14:00 Uhr komplett leer. Das ist leider keine Ausnahme sondern die Regel. Normalerweise lade ich es schon immer Mittags wieder voll auf, weil es auf Reserve läuft.
    Wenn der Akku des G1 noch schlecher sein soll… na dann viel spaß

  6. Pingback: GOOGLE Tricks im PC-Pr@xis Sonderheft 01/09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.