Raab rettet Deutschland beim Grand Prix

Entertainer durch und durch, gewitzt und von Siegeswillen geprägt – so kennen die TV-Zuschauer Stefan Raab. Jetzt greift Raab ins Geschäft der Casting-Shows ein. Mit „Unser Star für Oslo“ will Raab Deutschland beim Eurovision Song Contest, dem Grand Prix, retten. Zusammen mit der ARD produziert Pro7 eine Castingshow, aus der der deutsche Teilnehmer am Grand Prix hervorgehen wird.

Stefan Raab selbst hat beim Grand Prix mit seinem Titel „Wadde hadde dudde da“ in 2000 den fünften Platz erreicht und von ihm produzierte Künstler wie Guildo Horn hatten es bequem in die Top Ten des Schlagercontestes geschafft. Mit seiner Castingshow SSDSDSSWEMUGABRTLAD, die aus einer Reaktion auf Deutschland sucht den Superstar (DSDS) von RTL entstand, hat Raab gezeigt, dass er Musiker casten kann, die sich erfolgreich im Musikgeschäft plazieren können. Aus SSDSDSSWEMUGABRTLAD ging die sympathische Stefanie Heinzmann als Gewinnerin hervor.

Hoch oben, über dem Bundestag in Berlin, zeigten sich ARD, Pro7 und Raab bei einer Pressekonferenz optimistisch, das Großprojekt zu einem vollen Erfolg für Deutschland machen zu können. Etwas großspurig, Raab kann man das nicht übel nehmen, will dieser den Vorentscheid revolutionieren und die Nation hinter den Kandidaten stellen.

Der Jury aus Peter Maffay, Jan Delay, Sarah Connor, Yvonne Catterfeld, Marius Müller-Westernhagen u.a. steht Raab als Präsident vor. Damit er sich dieser wichtigen Funktion voll und ganz für den Erfolg der Castings widmen kann, überläßt Raab die Moderation von „Unser Star für Oslo“ Sabine Heinrich und Matthias Opdenhövel.

Ab dem 2. Februar gibt es auf Pro7 die Vorrunden zu sehen. Das Viertel- und Halbfinale senden ARD und Pro7 abwechselnd und das große Finale mit unserem Star für Oslo sendet das ARD. Ob die Abkürzung für „Unser Star für Oslo“ USO oder USfO sein wird, ist noch nicht bekannt.

Das Ziel von Stefan Raab ist eine Plazierung in der Top Ten des Eurovision Song Contest für den Gewinner des Castings. Pro7 wird hoffentlich alles daran setzen, den Zuschauer an der Glotze spannende Unterhaltung zu bieten, die sich für den Privatsender bei hohen Einschaltquoten in klingende Münze verwandelt. Von einem Casting-Show-Battle gehen wir nicht aus, wenngleich das ein interessanter Gedanke ist.

Infos zu den Kandidaten der Auftaktsendung Unser Star für Oslo und den ersten Gewinnern.

2 Gedanken zu „Raab rettet Deutschland beim Grand Prix

  1. Pingback: Newsportal HUiP.de

  2. Pingback: 1-webtipps.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.