Online Spiele boomen weiter

Er ist uns Menschen in die Wiege gelegt – der Spieltrieb. In den ersten Lebensjahren noch dem Naturell folgend, wird die Art und Weise später stark von den technischen Möglichkeiten bestimmt. Mit der Entwicklung des Computers sind die Spiele in die digitale Welt eingezogen und die Verbreitung des Internet brachte die Spiele online. Die heutigen Bandbreiten erlauben es, alle Computerspiele online zu spielen. Und schon zeichnet sich ein neuer Trend ab.

Einen echten Boom haben die Online Spiele in den letzten Jahren erlebt. Die meisten Ego-Shooter sind plattformabhängig und oft taucht der Spieler nicht alleine in die virtuelle Welt ein. Bei Online-Rollenspielen oder Strategiespielen sind mehrere Hundert oder sogar tausende Spieler gleichzeitig mit dem Spielgeschehen verküpft und stimmen sich zu den Aktionen über Online-Communitys ab. Daher kommt auch die Bezeichnung des Massen Mehrspieler Online Gemeinschaftsspiel –  MMOG.

Die Browserspiele kann man überall spielen, wo ein Browser und ein Internetzugang vorhanden sind. Browsergames sind also auch mal für den kleinen Spielehunger zwischendurch in der Mittagspause oder zum chillen geeignet. Oft sind sie kostenlos und finanzieren sich durch Werbung, oder haben eine frei nutzbare Version. Dafür muss sich der Spieler jedoch manchmal registrieren. Die Plattformen für Onlinespiele bieten alle Genres in verschiedenen Kategorien sortiert und für (fast) jede Altersgruppe ist was dabei. Action-Spiele, Rennspiele, Kinderspiele und sogar Popstars und Germanys Next Topmodel kann man spielen, mit viel Kurzweil.

Während manche wirklich nur mal zur Abwechslung ein Onlinespiel besuchen, hat der routinierte Spieler oft seine Lieblingsspiele. Mädchen interessieren sich für Make-Up- oder auch Ankleidespiele und die Boys naturgemäß mehr für Action. Adventure- oder Strategiespiele werden von allen Altersklassen gleichermaßen bespielt. Die Generation 50plus spielt bevorzugt Kartenspiele und Denkspiele online.

Browserspiele haben sich einen festen Platz auf dem Handy erkämpft. Das Mobile Web wird für die Onlinespiele eine interessante Herausforderung. Hier mischt Google mit dem Google Bowser Chrome und dem Android G1 Handy jetzt auch mehr mit. Und die Onlinespiele kommen in die Realität zurück. Ein neuer Trend sind Reality Games mit GPS-fähigen Handys.

7 Gedanken zu „Online Spiele boomen weiter

  1. Hannes

    Ist schon echt ganz cool die Spiele online zu zocken. Der Trend zu Online-Programmen kommt ja langsam auch in Gang. Habe in meinem Blog mal ne Liste zusammen gestellt. Sind wirklich einige coole Sachen dabei.

  2. Adrian

    Ja ich kenne wirklich eine Menge Leute, die süchtig sind nach Browser Games. Ganz am anfang wo dass mit den Browser Games mal angefangen hat war ich auch eine längere Zeit aktiv dabei, aber irgendwann hab ich das Interesse dann verloren. Aber wenn ich mir inzwischen die aufwendigen Browser Games anschaue, glaube ich gerne, dass man davon wieder süchtig werden kann 😀

  3. Alex

    Zum Glück habe ich bisher sehr wenige Spiele gespielt, eigentlich nur Solitär auf meinem Rechner. Bin leider keine Spiele-Persönlichkeit, dafür aber internetbegeistert und versiert.

    Onlinespiele können schnell in einem die Sucht entfachen und man kommt davon nicht mehr so schnell los, aber manche Gamer können es wohl noch kontrollieren.

  4. Tim

    Mit den Spielen werden ja mittlerweile ganze Welten kreiert. Wenn man nicht zwischendurch essen und schlafen müsste, könnte man sich fast ein ganzes Leben in der virtuellen Welt aufbauen. Jaja, die gute alte Sucht..

    Das blöde ist nur, dass man in der Online Community, z.B. bei Browserspielen als Gelegenheitsspieler eigentlich nie eine richtige Chance hat. Man muss sich schon mindestens 24 Std. pro Tag mit einem Spiel beschäftigen oder etwa cheaten, damit man wenigstens mal ansatzweise auf einen vorderen Rang hoffen darf.

  5. Basti

    Ich selbst bin eher ein Freund ausgefeilter MMOs, während meine Freunding total auf Casual Games im Browser abfährt – wahrscheinlich der typische Mann-Frau-Unterschied. Aber stimmt, dadurch, dass die Handys jetzt alle Internet haben, dürften Browsergames bald nen richtigen Hype erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.