Winterwetter und Wintersport am Rennsteig

Mit diesem Wochenende geht der Januar 2010 ins letzte Drittel. Genau der richtige Zeitpunkt für einen Blick auf’s Winterwetter in Thüringen. Am Rennsteig im Thüringer Wald war bisher ruhiges Winterwetter, auch Tief Daisy brachte kein Chaos oder sogar den Notstand. Durchgehend Frost und teilweise klirrende Kälte mit Schneefall und Nebel führen jedoch in den Höhenlagen dazu, dass einige Bäume die Last von Schnee und Eis nicht mehr tragen können und brechen. Wegen solchen Schneebruchs müssen Loipen gesperrt werden und auch zeitweise Straßensperrungen waren notwendig.

Wie sind nun die Aussichten für das Winterwetter in Thüringen für die nächsten Tage? Das kräftige Hoch über Rußland ist stabil und bringt eiskalte Luft aus dem Osten nach Thüringen. Am heutigen Samstag wird es längere sonnige Abschnitte geben und auch am Sonntag wird uns in Thüringen die Sonne lachen. Die Minustemperaturen sind für Wintersportler gut, Rodeln macht bei diesem Wetter Spaß. Die Pisten sind präpariert, beim Langlauf oder Winterwanderungen bitte Obacht auf die schneebeladenen Bäume geben.

In den nächsten Tagen gibt es immer wieder etwas neuen Schnee und somit sind zu Beginn der Winterferien akzeptable Schneehöhen am Rennsteig im Thüringer Wald vorhanden. Die Kälte bleibt und die Wintersportler freuen sich.

Damit ist auch die Voraussetzung gegeben, die geplanten Wettkämpfe im Schlittenhundesport am Rennsteig zu einem tollen Erlebnis für die Musher mit ihren Huskys und die Zuschauer an den Rennstrecken werden zu lassen. Da wird man wieder den Hauch von Alaska im Thüringer Wald spüren. Nach dem Auftakt der Wettkämpfe in Neuhaus am Rennweg beginnen am kommenden Wochenende die Trans Thüringia Rennen. Die Trans Thüringia ist das längste Schlittenhunderennen für reinrassige Hunde in Mitteleuropa.

Folgende Termine zu Schlittenhunderennen in der Wintersportsaison 2009-2010 gibt es:

  • Der Prolog-Lauf der Trans Thüringia startet am 31. Januar in Masserberg am Rennsteig am Sportplatz um 11:00 Uhr. Am Montag und Dienstag folgen weitere Schlittenhunderennen in Masserberg rund um den Eselsberg. Nach dem Umsetzen nach Neustadt am Rennsteig und einer kleinen Ruhepause für Mensch und Hunde folgen am 4. und 5. Februar Rennen in Neustadt.
  • Das Schlittenhunderennen am Samstag, dem 6. Februar, in Neustadt bildet als Epilog den Abschluss der Trans Thüringia.
  • Frauenwald am Rennsteig steht am Wochenende 6. und 7. Februar im Zeichen des 15. Internationalen Schlittenhunderennen. Die Rennen starten jeweils zwischen 10:00 bis ca. 15:00 Uhr. Der traditionelle Auftakt dieses Rennen ist die Frauenwalder Suppennacht am 5. Februar, ab 18:00 Uhr.
  • Ebenfalls in Frauenwald kann man das Verrückteste Schlittenrennen Thüringes, die Frauenwalder Cool Runnings, erleben. Veranstaltet von Bürgersteig Frauenwald e.V. startet das einmalig verrückte Rennen am 13. Februar um 15:00 Uhr.
  • Oberhof ist am 20. und 21. Februar Gastgeber für das 20. Internationale Schlittenhunderennen, gestartet wird an beiden Tagen ab 10:00 Uhr. Die Rennen in Frauenwald und Oberhof werden von SSCT e.V. veranstaltet.

Und nächste Woche gibt es wieder thüringer Wettertrends und interessante Wintersportveranstaltungen können hier gemeldet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.