Erst kürzlich beging Deutschland den fünfzigsten Jahrestag des Mauerbaus. Dieses traurige Kapitel der Geschichte ist seit mehr als zwanzig Jahren überwunden. In einem ökonomischen Kraftakt gelang die Wiedervereinigung beider Teile Deutschlands. Regelmäßig diskutieren Experten und das breite Publikum aber auch heute noch, inwieweit weiterhin kulturelle Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschen bestehen. Ein großes deutsches Versicherungsportal hat nun mithilfe einer Untersuchung hinsichtlich des Abschlusses von KFZ-Versicherungen interessante Differenzen zu Tage gefördert: Viel mehr Ostdeutsche als Westdeutsche vergleichen mit einem KFZ-Versicherungsrechner entsprechende Produkte auf ihre Konditionen und sind bereit, bei besseren Angeboten den Versicherer zu wechseln.

Die Versicherungsexperten haben für diese Studie Daten in allen deutschen Bundesländern erhoben. Die entscheidende Kategorie bei der Befragung war die Höhe der Wechselquote. Es stellte sich heraus, dass Berliner dabei weit vorne liegen. Die Bewohner der ostdeutschen Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg folgen auf den Plätzen. Erst danach findet sich mit der Hansestadt Hamburg ein westdeutscher Vertreter in der Liste. Schlusslicht ist dagegen Bayern. Auch im Städtevergleich führen Berlin sowie die beiden sächsischen Großstädte Dresden und Leipzig.

Scharf rechnen-auch bei Kfz-VersicherungDie Verantwortlichen der Studie warten nicht nur mit Zahlen und Statistiken auf, sondern auch mit einem Erklärungsversuch. Sie sehen die höhere Wechselbereitschaft in Ostdeutschland in den niedrigeren Einkommen begründet. Die These ist: Desto weniger Geld Menschen zur Verfügung haben, umso höher ist ihr Sparwille. Deshalb schließen sie nicht einfach beim nächstbesten Versicherungsunternehmen ab. Sie vergleichen stattdessen die Angebote, zum Beispiel mit einem KFZ Versicherungsrechner, und wählen dann das für sie günstigste Produkt, hierbei werden natürlich Teil- und Vollkaskoversicherungen ebenso wie die klassische KFZ Haftpflicht mitberücksichtigt. Dieses Vergleichen hört auch nicht mit dem Abschluss eines Vertrages auf: Viel mehr Ostdeutsche beobachten den Versicherungsmarkt und wechseln gegebenenfalls unter Einhaltung der vereinbarten Kündigungsfristen zu einem besseren Anbieter.

In den letzten Jahren ist der KFZ-Versicherungsmarkt unübersichtlich geworden, da sich in diesem Bereich zunehmend mehr Unternehmen tummeln. Für Versicherte hat das den Vorteil, dass der Konkurrenzkampf die Preise tendenziell nach unten treibt. Die Wahl eines empfehlenswerten Produkts wird dadurch aber schwieriger, sofern die Angebote einzeln abgefragt oder im Internet recherchiert werden. Ein KFZ Versicherungsrechner schafft hier Abhilfe: Der Internetuser muss nur die gewünschte Versicherungsart wählen, Daten zu seinem Fahrzeug und eventuell weitere Details zur Suchverfeinerung eingeben. Innerhalb weniger Augenblicke erhält er dann vom KFZ Versicherungsrechner eine Liste mit Angeboten, die hinsichtlich des Preises miteinander verglichen werden.

Bildquelle: aboutpixel.de / scharf rechnen_2 © Rainer Sturm