Viele Studenten haben nicht das Privileg, dass ihr Studium von den Eltern finanziert werden kann. Deshalb ist Privatkredit für Studenten oft die einzige Chance zur Finanzierung des Studiums. Wer jetzt einen Studentenkredit aufnehmen möchte, kann von den derzeit günstigen Konditionen profitieren.

Privatkredit für Studenten schon ab 1,99 % möglich

Bei einem bundesweiten Vergleich von 36 Studentenkrediten hat das Centrum für Hochschulentwicklung festgestellt, dass Studienkredite aktuell so günstig sind wie selten zuvor. So bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit flexibler Rückzahlungsmöglichkeit bereits ab 3 % Zinsen an. Noch günstiger ist Privatkredit für Studenten nur beim Bundesverwaltungsamt. Hier zahlen Studenten sogar nur 1,99 % Zinsen p. a. Zudem bieten auch immer mehr private Banken günstige Studienkredite an. Wie das Studentenwerk mitteilte, nutzen jedes Jahr etwa 50000 Studenten einen Bildungskredit zur Finanzierung ihres Studiums. Der Vorteil liegt dabei, dass erst zwischen 1 und 2 Jahren nach Beendigung des Studiums mit der Rückzahlung begonnen werden muss. In der Regel haben die Kreditnehmer dann einen entsprechend gut bezahlten Job und können die monatlichen Raten gut bewältigen.

Jetzt mit einem günstigen Privatkredit umschulden

Auch andere Kreditnehmer können derzeit von den günstigen Konditionen auf dem Kreditmarkt profitieren. Wer zum Beispiel noch teure Altkredite kann jetzt mit einem günstigen Privatkredit die monatliche Belastung erheblich senken. Die meisten Banken bieten mit langen Laufzeiten von 12 bis 84 Monaten die Chance auf eine geringe monatliche Belastung. Da die Auszahlung zur freien Verwendung erfolgt ist eine Umschuldung kein Problem. Der Kreditnehmer sollte bei der Beantragung die Bank darauf hinweisen, dass der Kredit für eine Umschuldung verwendet werden soll. Ansonsten geht das Kreditinstitut von einem zusätzlichen Kredit aus und lehnt die Anfrage eventuell ab.

Was kostet die vorzeitige Ablösung eines Kredites?

Ob die vorzeitige Ablösung eines Kredites Kosten verursacht, hängt davon ab, zu wann der Kreditvertrag geschlossen wurde. Für einen Privatkredit, der vor dem 11.06.2010 aufgenommen wurde, darf die Bank keine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Allerdings muss der Kreditnehmer eine Kündigungsfrist von drei Monaten einhalten. Später abgeschlossene Kreditverträge können jederzeit abgelöst werden. Die Bank ist jedoch berechtigt eine Vorfälligkeitsgebühr zu erheben. Diese beträgt für Kredite mit einer Restlaufzeit von weniger als 12 Monaten 0,5 Prozent von der restlichen Kreditsumme. Bei Krediten, die noch länger als ein Jahr laufen beträgt die Vorfälligkeitsentschädigung bis zu einem Prozent vom Restbetrag. In beiden Fällen darf die Gebühr jedoch nicht höher sein als die Zinsen, die bis zum Ende der Laufzeit angefallen wären.