Kaffee-Adventskalender 2010 von Sonntagmorgen

In gut sechs Wochen werden wir das erste Türchen an unserem Adventskalender 2010 öffnen. Unser ausgefallener Adventskalender kommt auch in diesem Jahr wieder vom Kaffeeröster Sonntagmorgen. Hinter jedem Türchen des Kaffee-Adventskalenders verbirgt sich ein kleines Päckchen schonend gerösteten, leckeren Kaffee’s. Zwölf unterschiedliche Kaffeesorten werden uns die Zeit bis Weihnachten verkürzen.

Den Kaffee-Adventskalender hatten wir schon 2008 mal getestet. Da waren es nur einzelne Päckchen und der Adventskalender hatte keine Türchen. Zum Kaffee gab es weihnachtliches Gebäck: Pfefferkuchen, Plätzchen und Christstollen.

Im letzten Jahr ist der Adventskalender mit den weihnachtlichen Kaffeevariationen mit einem neuen und schicken Outfit entstanden. Etwas Platz braucht der Kaffee-Adventskalender schon, denn so einfach an die Wand hängen kann man ihn nicht. Er ist eben eine richtige Weihnachtsdekoration.

Das bewährte Desing wurde von den Kaffeeröstern von Sonntagmorgen.com für den Kaffee-Adventskalender 2010 beibehalten, auch die Kaffespezialitäten werden die selben sein wie zur Adventszeit 2009. Dabei sind u.a. Äthiopien Yirgacheffe, Kenia AA und Indien Monsooned Robusta.

So ein toller Weihnachtskalender für Kaffee-Liebhaber und Kaffee-Trinker ist eine gute Geschenkidee für die Weihnachtszeit und passt prima zum Nikolaus Stiefel. Dann hat der Beschenkte noch ein paar Kaffee-Päckchen zur Reseve oder für das Weihnachtsfest selbst.

Geschenktipp zum Nikolaus: Kaffee Adventskalender 2010

Die Kaffee-Päckchen aus dem Adventskalender enthalten 40 gr. röstfrischen, gemahlenen Kaffee und rechtzeitig bestellen kann man hier.

Update: Gute Nachrichten für alle Kaffeefreunde – Bei Verwendung des Gutschein-Codes herbstsonne gibt es 10% Rabatt auf den Netto-Warenwert. Der Gutschein gilt für Sonntagmorgen.com bis zum Jahresende. Somit ist der Kaffee-Adventskalender günstiger und die Weihnachtseinkäufe ebenso!

Mehr zu Kaffee kann man hier lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.