Internationales Schlittenhunderennen Neuhaus

Es ist mehr als eine besondere Attraktion, wenn die Huskys im Gespann die Schlitten durch den verschneiten Winterwald am Rennsteig ziehen. Es ist echt ein Hauch von Alaska, von Freiheit und Natur, ein nicht alltäglicher Wettkampf von Mensch und Tier, Musher und Husky mit dem Schnee und der Strecke. In Neuhaus am Rennweg versprechen klirrender Dauerfrost und einige Zentimeter Schnee ein spannendes Event im Thüringer Wald.

Am kommenden Wochenende ist Neuhaus Gastgeber des Internationalen Schlittenhunderennens am Rennsteig. Für die Musher aus fünf Ländern gilt es, in 12 unterschiedlichen Kategorien im Sprint Punkte für die Weltmeisterschaften in Oberwiesenthal zu sammeln. Gleichzeitig sind die Schlittenhunderennen Wertungslauf im Deutschlandcup und zur Thüringer Landesmeisterschaft. Sprint bedeutet dabei Streckenlängen zwischen 8 und 23 Kilometern Distanz. Mehr als 120 Musher gehen mit Gespannen aus zwei bis zwölf Schlittenhunden ins Rennen. Die Streckenführung ist anspruchsvoll und wird den Startern alles abverlangen.

Hier ein Schnappschuss vom Rennen der Trans Thüringia im vergangenen Jahr in Masserberg.

Schlittenhundegespann am Rennsteig

Veranstaltet werden die Rennen von Schlittenhundesportclub Thüringen e. V. und dem Wintersportverein 1907 Neuhaus am Rennweg. Der Schlittenhundesportclub Thüringen besteht schon seit 20 Jahren und ebensolange werden auch in Neuhaus schon Schlittenhunderennen veranstaltet.

Ab 10 Uhr beginnen die Wettkämpfe auf dem Sportplatz Igelshieb an den beiden Wettkampftagen. Es starten Gespanne mit Alaskan Malamute, Sibirien Husky, Samojede, Grönlandhunden und auch Mischlinge sind zum Start zugelassen.

Gäste, die mit der Bahn anreisen, können direkt bis zum Sportplatz fahren und brauchen sich keine Gedanken um einen Parkplatz zu machen.

Eigene Hunde sollten nicht mit an die Strecke gebracht werden.

Hier gibt es einen ersten Bericht zum Schlittenhunderennen vom Samstag.

Ein Gedanke zu „Internationales Schlittenhunderennen Neuhaus

  1. Pingback: Schneehöhen am Rennsteig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.