Gipfelstürmer feiern zünftig auf dem Schneekopf

Es war das 13. Gipfeltreffen auf dem Schneekopf. Wer versuchte, sich über die Wetterlage auf dem Tausender über die Webcam zu informieren, bekam nur milchiges Weiß zu sehen. Der Regen hörte jedoch schon vor den Böllerschüssen zur feierlichen Eröffnung auf und so brauchten die Gipfelstürmer nur die richtige Kleidung, um zünftig zu feiern.

Für viele Freunde des gepflegten Wanderns war dieses Gipfeltreffen nicht das erste, einige haben jedes Fest auf dem Schneekopf besucht. Zu Eröffnung wünscht der Gehlberger Bürgermeister, Herr Lehrke ein frohes Fest und Landrat Dr. Kaufhold meinte bezüglich der Wetterbedingungen: „Früher waren die Trabbifahrer die Härtesten, heute sind es die Schneekopfwanderer!“

Schon die zünftige Volksmusik der Schmidtstedter Musikanten heizte die Stimmung im Festzelt an und es wurde sogar getanzt. Dann wurde Manuela Lang aus Ilmenau zur neuen Bergkönigin gekrönt. Und gleich erhielt sie ihre erste Einladung als Tourismusführerin zum Thüringentag.

Die Brotteroder Trachtentanzgruppe ließ die Röcke schwingen, die Schneekopfwanderer erhielten guten Rat in Mundart und bekamen Aufklärung über den Anstandsrock.

Der Überraschungsgast des 13. Schneekopf Gipfeltreffens war Karin Roth. Soeben wurde ihr Buch „Komm doch in den Thüringer Wald“ veröffentlicht, das auch Kochrezepte enthält. Als sie die Thüringer Nationalhymne, das Rennsteiglied, anstimmte sangen viele Gipfelstürmer kräftig mit.

Mit viel Holladio beim Sportschunkeln hielten die Waldspitzbuben aus Schweinbach bei Leutenberg die Wanderer bei bester Stimmung.

Die Stargäste des 13. Schneekopfgipfeltreffen sind Monika Hauff & Klaus-Dieter Henkler gewesen. Da hat sich das Wandern zum Gipfel gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.