F1 – der GP von Malaysia in Sepang 2011

Sehr warm und schwühl ist es auf der F1 Rennstrecke in Malaysia, dem Sepang International Curciut. Es sind 56 Runden zu absolvieren und die Pole Position hat der Weltmeister von 2010, Sebastian Vettel geholt. Neben Vettel auf Platz zwei der Startaufstellung steht Hamilton, hinter ihm der Red Bull Teamkollege MarK Webber. Dann folgen Button, Alonso und Heidfeld.

Der F1 Rennkurs von SepangDas zweite F1 Rennen der Saison 2011 startet um 10:00 Uhr MESZ und bei RTL gibt es den Livestream. Zu den Rennhighlights werden wir hier berichten.

Alle Autos sind in die Einführungsrunde gestartet. Und das ist der Start zum GP von Malaysia: Vettel kann seinen ersten Platz behaupten, Heidfeld fährt auf Position zwei, Webber fällt auf Platz 9 zurück.

In Runde 10 hat Vettel schon gut 7 Sekunden Vorsprung vor Heidfeld, ein paar Regentropfen wurden gesehen.

Vettel holt sich neue Reifen in Runde 14, es sind Trockenreifen!

Halbzeit beim Rennen in Sepang: Vettel vor Hamilton und Button, dann Alonso, Webber und Heidfeld. Vom Teamradio Red Bull erfahren wir, dass Vettel sein KERS nicht benutzen kann.

Vettel holt sich in Runde 42 neue harte Reifen und kommt nach dem Boxenstop wieder als Führender ins Rennen.

Bei Alonso funktioniert die Heckflügelverstellung nicht, Alonso greift Hamilton aggressiv an und fährt sich den Frontflügel weg in Runde 46.

Fünf Runden vor der Zielflagge führt Vettel mit solidem Vorsprung vor Button, Hamilton, Heidfeld und Webber. Button muss nochmal an die Box. Heidfeld greift Hamilton an und gewinnt.

Petrov fliegt ab. Webber attakiert Heidfeld, dessen Reifen zunehmend abbauen. Ein spannender Zweikampf um Platz 3!

Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Malaysia vor Button, Heidfeld und Webber. Auf den weiteren Plätzen Massa, Alonso, Hamilton, Kobayashi, Schumacher und di Resta.

Bereits nächste Woche startet das 3. Rennen in Shanghai zum GP von China.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.