Die Tarife für Autoversicherungen sind im ersten Halbjahr 2011 stark angestiegen. Das meldet die in Höxter ansässige Unternehmensberatung Nafi. Die Auswertung zahlreicher Versicherungen ergab, dass Kunden bei 141 Tarifen deutlich höhere Prämien zahlen müssen. Preissenkungen stellte Nafi dagegen bei sehr wenigen Anbietern fest, die allerdings überdurchschnittlich hohe Tarife hatten und auf diesem Weg ein bisschen konkurrenzfähiger werden wollen. Zugleich rechnen Experten damit, dass sich die Preisspirale weiter nach oben drehen wird. Sie begründen diese Prognose mit der Tatsache, dass Autoversicherer im letzten Jahre Verluste in Höhe von 1,5 Milliarden Euro zu verzeichnen hatten. 2011 dürfte sich demnach wenig daran ändern, ein erneutes Minus droht laut Fachleuten.

Mercedes SLS AMG auf der AMI 2010

Preiserhöhungen schlagen bei Autowechsel durch

Große Kostensteigerungen bei Autoversicherungen machen sich vor allem bei neu abzuschließenden Verträgen bemerkbar, da Altverträge einer Preisbindung unterliegen. Fahrzeugbesitzer müssen dann einen neuen Vertrag vereinbaren, wenn sie sich ein neues Auto anschaffen. Das betrifft weiterhin viele Menschen, die Zahl der Fahrzeugwechsel bleibt auf hohem Niveau: Das Kraftfahrt-Bundesamt registrierte allein im Jahr 2010 rund 6,4 Millionen.

Geld sparen mit einem KFZ Versicherungsvergleich

Autofahrer müssen also Mehrkosten tragen oder in näherer Zukunft mit diesen rechnen. Es ist aber gleichzeitig festzustellen, dass immer noch nur eine Minderheit an Versicherungsnehmern sich bewusst einen günstigen Vertrag sucht. Denn auch darauf weist Nafi hin: Die Preisunterschiede zwischen den Anbietern sind erheblich. Sie betragen, vom billigsten Produkt aus gerechnet, bis zu 160 Prozent. Ein Vergleich der Autoversicherungen ist kostenbewussten Fahrzeughaltern dringend zu empfehlen. Dafür können sie einen KFZ-Versicherungsvergleich im Internet nutzen. Bei einem solchen müssen sie die für die Prämienhöhe relevanten Angaben wie Modell oder Wohnort in die entsprechende Maske eintippen und erhalten dann eine dazu passende Übersicht über Verträge. Der KFZ Versicherungsrechner zeigt Nutzern übersichtlich auf, wie viel Geld sie sparen können.

Leistungen prüfen

Die Höhe der zu zahlenden Beiträge ist ein wichtiger Punkt bei der Wahl eines Vertrages. Dabei darf aber nicht vergessen werden, sich auch die angebotenen Leistungen und vorhandene Ausschlussklauseln kritisch durchzulesen. Bei einem KFZ Versicherungsvergleich finden sich meist nützliche Hinweise, trotzdem ist häufig auch ein Blick in den Vertrag notwendig. Oft vernachlässigen das Autobesitzer aus nachvollziehbarem Grund: Die Prämien fallen sicher jedes Jahr an, mit einem konkreten Versicherungsfall beschäftigt man sich bei Abschluss dagegen nicht. Diese Nachlässigkeit kann später aber sehr teuer werden.