38. GutsMuths-Rennsteiglauf Impressionen

Während diese Zeilen entstehen, zeigt der Livestream aus Schmiedefeld am Rennsteig auch 16:00 noch die glücklichen Gesichter der Läufer im Ziel. Wieviele Schritte beim Supermarathon über 72, 7 km, beim Marathon mit 43,5 km oder auch bei der „kurzen“ Strecke des Halbmarathon in den Füßen der Läuferinnen und Läufer stecken, hat wohl noch keiner gezählt. Gestartet wurde die lange Strecke in Eisenach um 6:00 Uhr, wer jetzt im Ziel ankommt, weiss genau: „Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt!“

Am Morgen hatte die Sonne den Rennsteigläufern einen kurzen Gruß zugeschickt, die Temperaturen hielten sich auf den gesamten Strecken im einstelligen Bereich und im Wald empfand es mancher als etwas schattig.

Entlang der Strecke feuerten die Zuschauer die GutsMuths-Läufer an, oft sind Familienmitglieder dabei und warten dann im Ziel auf den Vater oder Lebenspartner.

Die ehrenamtlichen Helfer an den Stecken und Verpflegungsstellen sorgten mit für das Gelingen des größten Crosslaufes in Europa.

38. Gutsmuths-Rennsteiglauf Verpflegungsstelle Neustadt

Viele Läufer kennen den Rennsteig und die GutsMuths-Strecken schon aus den vergangenen Jahren.

38. Gutsmuths-Rennsteiglauf 2010

Geschafft, im Ziel in Schmiedefeld.

Gutsmuths-Rennsteiglauf 2008-Verpflegungsstützpunkt Neuhaus

Mehr zum 38. GutsMuths-Rennsetiglauf gibt es hier zu lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.