Firmenverzeichnisse gibt es sicher schon einige, in Papierform und im Internet. Was liegt also näher, als den Trend zu Social Networks auch bei diesen Verzeichnissen mit einzubinden. Territorial begrenzt kann man sich einen solchen Service auf Anhieb gut vorstellen. In größerem Umfang kommen mir zunächst einige Bedenken, die jedoch auf andere Soziale Netzwerke ebenso zutreffen.

Und darum geht es konkret: Das Empfehlungsportal KennstDuEinen.de startet jetzt bundesweit. Ein Firmenverzeichnis wird mit Kundenbewertungen erweitert. So kann man die Reparaturwerkstatt, den Versicherungsvertreter oder die Friseurmeisterin positiv oder auch negativ einschätzen können. Damit haben die nachfolgenden Nutzer des Portals schon eine Orientierung bei der Hand. Echt cool.

Die aufgestellten Verhaltensregeln sind in Ordnung. Aus den AGB geht hervor, dass der Unternehmer der Service dieses Online-Portal gegen eine Gebühr nutzen kann, die derzeit nur per Lastschift entrichtet werden kann.

KennstDuEinen ist nicht käuflich – so steht es geschrieben! Einen goldwerten Newsletter kann man sich auch schicken lassen.

Als Dienstleister kann man weitere Anbieter werben und erhält für jede Werbung einen Freimonat. Das spart jeweils 50,- €.

Insgesamt eine gute Idee, das Verbraucherportal Ciao.de zeigt ja auch, das sowas den Konsumenten anzieht und die angebotenen Möglichkeiten durchaus noch erweiterbar sind.

Viel Erfolg für das Soziale Firmenverzeichnis.