Heute ist Aschermittwoch und der Karneval ist vorbei. Im christlichen Glauben sind die folgenden sieben Wochen bis Ostern Fastenzeit. Beim letzten Blick auf die Waage hatte man sicher schon mal daran gedacht, etwas abzunehmen und doch irgendwas für den Körper zu tun. Die letzte Diät war nicht der große Wurf? Nun ja, etwas mehr Bewegung ist sicher gut. Hier vor der Haustür im Thüringer Wald lockt die Natur zu jeder Jahreszeit und oft wird man an die Buckelapotheker erinnert, die ihre Naturheilmittel von hier aus vertrieben.

Mit ihren Kenntnissen über Kräuter und Naturheilkunde stellten sie die Olitäten her. Wohl ohne die heute üblichen Beipackzettel der Pharmaindustrie. Anstelle diese zu lesen, habe ich etwas im Lexikon der Naturheilkunde gestöbert. Von den Naturheilverfahren wie Homöopathie oder Akupunktur und Yoga hat jeder schon mal gehört. Bei Naturheilt.com erfährt man in unterhaltsamer Art mehr zu Hintergründen und Zusammenhängen. Der schweizer Naturarzt Hermann Kaufmann hat vor einigen Jahren begonnen, seine Erfahrungen und Erkenntnisse zur Alternativmedizin nieder zu schreiben und zu veröffentlichen.

Umfangreich ist die Sammlung zu den verschiedenen Verfahren der Naturheilkunde. Von Bachblüten und Blutegeln, vom Heilfasten und Knoblauchlikör wird dort berichtet. Auch zur Raucherentwöhnung und zum Abnehmen hat Hermann Kaufmann berichtet, sogar vom richtigen Anlegen von Wickeln.
Im Heilpflanzenlexikon kann man zu den Anwendungsgebieten einiger Heilkräuter nachschlagen. Die Liste der Medikamente ist leider länger. Alphabetisch geordnet ist die Aufstellung zu Beschwerden und Krankheiten. Geschickt wird auf der gesamten Webseite mit Verlinkungen gearbeitet. So kann sich der Benutzer einfach einen breiten Überblick verschaffen und lernt Anwendungsbereiche der Naturheilkunde kennen.

Die Webseite Naturheilt.com wird aktuell vom Heilpraktiker und Gesundheitspädagogen der Sebastian-Kneipp-Akademie Rene Gräber gepflegt und aktualisiert. Im Blog für Naturheilkunde bespricht Rene Gräber Tagesfragen zur Alternativmedizin. Über die Kommentarfunktion können die Leser ihre Erfahrungen schildern und Fragen stellen.
“Geheimwissen” zur Naturheilkunde kann der Leser über den Newsletter abonieren.

Zu einer Heilfastenkur wie StoiBär konnte ich mich nicht entscheiden, dort hatte ich die Naturheilkunde-Webseite entdeckt und werde diese sicher öfter besuchen.