Fast genau zwanzig Jahre sind seit dem Fall der Berliner Mauer vergangen. Mit diesem historischen Ereignis stand Berlin wieder einmal im Mittelpunkt der Geschichte. Die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands ist gleichzeitig sein Regierungssitz. Einer aktuellen Umfrage nach denken die meisten Deutschen beim Thema Urlaub zuerst an Berlin. Berlin als Reiseziel wird dabei in Verbindung mit einer Städtereise oder Kurzreise gebracht.

Das hat uns zu einer Städtereise nach Berlin angeregt. Dabei stand schon bei der Reiseplanung fest, dass die Individualreise den Vorzug gegenüber einer Pauschalreise hat. Eine Städtereise in einer Reisegruppe ist sicher auch möglich, hier stand die individuelle Gestaltung des Reiseinhalts im Vordergrund.

Für die Übernachtung wünschten wir ein zentral gelegenes Hotel direkt in der Mitte von Berlin. Die Internetsuche mit „Städtereisen Berlin“ wies dezent auf holiday inn berlin hin. Da wir mit dieser Hotelkette schon gute Erfahrungen gemacht hatten, buchten wir ein verlängertes Wochenende vom Freitag bis Sonntag im Hotel Berlin in Mitte. Die Webseite des 4-Sterne Hotels vermittelte sofort einen guten Eindruck und so wurde gebucht.

Sicher ist Berlin als Reiseziel für eine Städtereise wegen seiner Vielseitigkeit so beliebt. Für eine Shoppingtour sind der Kurfürstendamm, der Potsdamer Platz und die Friedrichstraße die besten Adressen. Naturliebhaber freuen sich über die großen Parks der Stadt und werden den Tiergarten und den Berliner Tierpark besuchen. Auch vom Wasser aus lässt sich Berlin bequem erkunden. Die Bezeichnung Spree-Athen ist treffend, liegt die Bundeshauptstadt doch mitten in der Brandenburger Fluss- und Seenlandschaft. Das schwimmende Badeschiff am Osthafen wird 2010 mit dem ersten schwimmenden Hotel in Berlin ergänzt. Kulturliebhaber müssen die Berliner Philharmoniker erleben, das Deutsche Theater Berlin besuchen oder die Internationalen Filmfestspiele.

Unsere Städtereise setzten wir unter das Motto „Berlin entdecken“ – die Geschichte, den Pulsschlag der modernen Metropole spüren, Nofretete sehen und die Berliner Szene beschnuppern waren die Hauptinhalte unserer Städtereise.
Wer wie wir mit dem eigenen Auto nach Berlin kommt, muss beachten, dass ab 2010 die 88 km² große Umweltzone der Berliner Innenstadt nur noch mit einer grünen Umweltplakette befahren werden darf.

Zu den einzelnen Highlights unseres Berlinurlaubs – das Brandenburger Tor, der Reichstag und die Siegessäule, das Mauermuseum am Checkpoint Charlie, Shopping am Potsdamer Platz, Nofretete auf der Museumsinsel, der Alex und der Fernsehturm, die Hackesche Höfe und die Kalkscheune –  werden wir noch berichten.