Der Frühling zeigt sich von der sonnigen Seite, ein guter Grund, einen Blick auf die Modetrends für den Sommer 2011 zu werfen. Im Mittelpunkt steht dabei die Strandmode, konkret die Bademoden für den kommenden Sommer. Monokinis, Bikinis, Badeanzüge – diese auch als Cut Out, zu deutsch ausgeschnitten – sind für die heiße Jahreszeit In.

Dabei wird nicht mit Stoff gespart und somit gibt es interessante Variationen. Am Strand werden Badeanzüge mit Rüschen und auch Bikinis in Häkeloptik zu sehen sein. Die bunten Trendfarben des Frühjahrs setzten sich bei den Bademoden fort. Badeanzuge sind mit Blümchenmustern oder Fantasiemustern bedruckt und mit schmalen bis breiten Gürteln verziert. Einen reizenden Einblick gewährt dieses Video von bikini.com:

Sonnenbrillen dienen nicht nur dem Schutz der Augen vor den ultravioletten Strahlen, sie sind stylisches Outfit. Im Trends sind bunte Gläser in Pink, Rot oder Blau in Gestellen im Retro-Look. Die Rahmen sind dicker und erinnern an Hornbrillen. Einen guten Überblick findet man in der Galerie von myself.de.

Herrren sollen es bei der Sonnenbrille nicht so bunt angehen lassen. Breite Rahmen findet man bei den Herrenkollektionen ebenso wie die Pilotenbrille. Die Sonnenbrillen von Marc O Polo zeigen, was sich der Herr in der Sonne auf die Nase setzt. Halbrand-Gestelle sind ein sicherer Brillentrend, als Discovery Sonnenbrille z. B. bei den aktuellen Sonnenbrillen von Puma zu sehen.

Mehr zu den Modetrends 2011 gibt es hier zu lesen: