Zum 5. Tag des Kaffees am 24. September gab es die erste Trendscout-Kaffee-Tour in Thüringen. Drei Kaffeeröstereien mit Cafés und Kaffeeverkauf in der Landeshaupstadt Erfurt und in Weimar standen auf dem Besuchsprogramm. Die Kaffeekultur in Thüringen, aktuelle Kaffee-Trends und Tipps zur Zubereitung von Kaffee und Espresso waren die gewählten Themenschwerpunkte.

In der Erfurter Kaffeerösterei Lecobo OHG am Domplatz erwartet mich Herr Spengler. „Für den gepflegten Kaffeegenuss braucht man die besten Zutaten und Zeit, Kaffee muss man zelebrieren“ – so seine Meinung. Nur hochwertige Kaffeesorten, aus ökologischem Anbau und fair gehandelt, werden aromaschonend im traditionellen Trommelröstverfahren verarbeitet. Durch die niedrigeren Temperaturen beim Rösten sind Kaffee und Espresso auch bekömmlicher. Hier kühlen die frisch gerösteten Kaffeebohnen ab.

Spezialität der Erfurter Kaffeerösterei Lecobo sind individuell gemischte Städtekaffees mit dem Fairtrade und Bio-Gütesiegel zertifiziert.

Familiär und gemütlich empfängt den Kaffeetrinker die Weimarer Kaffee Rösterei von Sabine Zotzmann in der Altstadt am Herderplatz.

Neben reinen Arabica-Länderkaffees gibt es die Hausmischungen Espresso „Jagemann“ und „Deutschritterhaus“ und Jahreskaffees wie z. B. „Anna Amalia“. Frau Zotzmann schätzt den Kaffee als Naturprodukt und seine positive Wirkung für die Gesundheit. Am Kaffee-Stammtisch berichtet man mir, wie magenschonend und verträglich der im Trommelröster frisch geröstete Kaffee ist. Vom ausgezeichneten Geschmack des Espresso kann ich mich selbst überzeugen.

„Zum Kaffee gehört Kuchen“, meint Frau Zotzmann – deshalb gibt es in der Weimarer Kaffee Rösterei auch selbst gebackenen Kuchen.

Der letzte Besuch am Tag des Kaffees 2010 führt zum Kaffeeland Rösterei & Hochlandcafé in der Langen Brücke in Erfurt zu Rainer Breitbart. Der große 12 kg Röster steht jetzt in Eisenach. So ist mehr Platz für Kaffeetrinker und Genießer und das Rösten der Bohnen wird effektiver. Zur Begrüßung erhalte ich einen Cappuccino:

„Kaffeegenuss muss man selbst leben“ – ist das Motto von Rainer Breitbart, als Mitglied der Deutschen Röstergilde legt er Wert auf Fairness, Transparenz und Nachhaltigkeit. Reine Länderkaffees und eine Hausmischung werden ergänzt durch Schokolade und Kakao-Produkte.

Fazit: Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen, mehr Aufmerksamkeit auf die Qualität der Kaffees und die Zubereitung bringt einen höheren Kaffeegenuss. Fairer Handel, ökologischer Anbau und Nachhaltigkeit werden von Kaffeetrinkern beachtet. Empfehlenswert ist ein Besuch der Kafferöstereien auf eine Tasse Kaffee, einen Espresso oder Cappuccino. Ein oder zwei Päckchen Kaffee sollte man mit nach Hause nehmen und testen, wie klein der Schritt vom Kaffeetrinker zum Kaffeegenießer ist.

Ausführliche Berichte zu den Kaffeeröstereien gibt es demnächst bei kaffee-bestellung.de.

Mehr zum Tag des Kaffees in Thüringen: