Im Frühjahr verspüren viele den Wunsch, ihr Haus oder ihre Wohnung mehr als nur einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Es soll renoviert, gemalert oder neu eingerichtet werden. Dazu schaut man sich die neuen Wohntrends und Einrichtungstendenzen gerne an. Auch wir beschäftigen uns hier mit den aktuellen Einrichtungstrends des Jahres 2012.

Zu Jahresbeginn zeigen mehrere Messen, welche Entwicklungen und Neuigkeiten die internationale Möbelwelt und Einrichtungsindustrie in den Mittelpunkt stellt. Auf der imm cologne 2012 gaben fast 1200 Aussteller einen detaillierten Überblick zu den Neuheiten des Möbeljahrs 2012. Als Fachmesse für Wohntextilien ist die Heimtextil 2012 in Frankfurt der Treffpunkt der Branche. Und Ende März treffen sich die Küchenexperten zur Premiumfachmesse Küchentrends 2012 in München.

Die Farben und Formen

antike Möbel im Einrichtungstrend 2012Mehr Mut zu Farbe! Die Natur macht es uns vor: kräftige und strahlende Farben erfreuen uns und der Mensch fühlt sich mit Farben wohler. Genau solche Farbtöne sind die Trendfarben für die Innendekoration dieses Jahres, das satte Gelb einer Narzisse, das kräftige Grüm einer Sommerwiese, das tiefe Blau des Meeres. Manche Farbbezeichnungen sind der Natur entlehnt, Himbeerrot, Pflaume und Lime (Limone) oder Aubergine sind weitere Trendfarben des Jahres. Weiß wird wegen des Kontrastes und der Kombinierbarkeit weiterhin dabei sein. Das neue Weiß in der Wohnung ist jedoch betongrau.
Und Beton ist sogar als Oberfläche In. Auch die Materialien werden natürlicher, Bezugsstoffe bekommen Wellencharakter, wirken verknittert oder lederartig.

Natur und Nachhaltigkeit sind der Trend 2012

Ökologie und Bewußtsein für die Natur spielen bei der Gestaltung unserer Wohnungen eine immer größere Rolle. Das beginnt bei der Auswahl der Materialien, betrifft die Oberflächen und die Verarbeitung. Die Natürlichkeit umfasst auch die Verwendung einheimischer Materialen und deren ökologische Bearbeitung und Behandlung. Dieser Trend betrifft die gesamte Einrichtung, von der Kommode über den Bodenbelag bis hin zur Badeinrichtung.

Individualität ist Trumpf

Modernes Wohnen verwischt herkömmliche und gewohnte Strukturen, Grenzen lösen sich auf und das eigene Heim wird zum sozialen Mittelpunkt. Funktionalitäten verlassen angestammte Plätze und verknüpfen sich neu. Das Wohngefüge wird offen und durch kleinere und flexiblere Möbel variabel. Wohlfühlinseln betonen die neue Individualität. Antikes und restauriertes Mobilar besteht neben neuem, multifunktionalem Einrichtungsequipment.

Und das waren die Wohntrends 2010.