Mit dem beginnenden Frühling erwacht nicht nur die Natur – auch bei den Castingshows sprießt es und die ersten Blüten zeigen sich schon. Ob RTL, Pro 7 oder Sat 1, Casting über Casting. Beim Publikum sind diese Fernsehformate beliebt – weltweit. Und die meisten dieser Shows sind ja auch aus dem englischsprachigen Raum zu uns gekommen.

DSDS mit Dieter Bohlen als Zugpferd läuft bereits in der 5. Staffel, bei Pro 7 versucht Heidi Klum für Einschaltquoten der Castingshow GNTM zu sorgen und Hugo Egon Balder ist für Tarzan und Jane zuständig.

Das erste war wohl die RTL-Show Big Brother, die Deutschland importiert hat. Es folgten „Wer wird Millionär“ usw. Schlag den Raab und die Wok-WM von Stefan Raab sollten doch von diesem selbst sein – ein eigenes, deutsches Format?! Auch Raab Casting-Show SSDSDSSWEMUGABRTLAD sah ich gerne, aber gelacht habe ich bei DSDS jedenfalls mehr.

Bei den Fernsehformaten gehen die Meinungen auseinander: Rutschen wir langsam aber sicher auf ein „unterstes Niveau“ oder kann die große Masse nichts anderes mehr verarbeiten?

Auch der Serienkult –die steigende Anzahl von Fernsehserien fällt mir auf. War Dalles noch ein Straßenfeger und hat Twin Peaks wirklich die Leute vor der Glotze gefesselt, so ist doch die Anzahl der Fernsehkanäle und Sender, also insgesamt auch die Stunden von Programmangebot am Tage sicher stark gewachsen. In dieser Zeit kam das Internet als ein wichtiger Faktor hinzu und vor allem auch die Privat- und Bezahlsender. Greifen die Öffentlich-Rechtlichen über die GEZ in unseren Geldbeutel, so bin ich bei den Privaten gezwungen, Werbung in den inzwischen skurilsten Formen mit zu konsumieren.

Weshalb schaut man sich so was an? Will man krasse Sachen sehen, wenn sich andere zum Affen machen? Ich glaube, die wenigsten sehen sich solche Sendungen an, um festzustellen, wie sich Menschen oder Menschengruppen in verschiedenen, nicht alltäglichen Situationen verhalten. Ziehen die Sprüche eines Dieter Bohlen Millionen auf den Kanal des RTL? Warum schluckt der nette Antony Massen von Kakerlaken oder würgt ein Känguru-Arschloch hinunter. Ja, auch Frauen machen keinesfalls Halt vor den Hoden dieser Tiere. Naja, mein Hausschlachter ißt die Bullenhoden auch immer selbst – das Recht hat er! Da das Dschungelcamp am späten Abend ausgestrahlt wurde, sind die Jugendschützer dort nicht zum Zuge gekommen. Bei DSDS wird in der aktuellen Staffel nun schon auf Verstöße gegen den Jugendschutz geprüft. Wenn jemand keine Kritik vertragen kann, dann sollte er halt nicht zu einem solchen Massen-Casting gehen. … Wo hat man denn sonst noch was zu Lachen.

Killt so was die Psyche von Minderjährigen – dann müsste auch Mobbing härter verfolgt werden!

Ganz Ausgepuffte zitieren dann die alten Römer …“Gib dem Volk Brot und Spiele..“ und spinnen den Faden weiter dahingehend, dass die Zuschauer dieser Shows auch den Politikern lieber seien, weil – sie denken nicht so viel nach. Sei es wie es sei, die Casting –Shows sind der Renner und besser als ein Thomas Gottschalk im letzten „Wetten dass?“ sicher.

Der Erfolg der Castingshows hat bestimmt verschiedene Ursachen, finanziell spülen diese einige Scheine in die Kassen der Sender.

Lassen wir uns dadurch nicht den Spass vertrüben und schauen wir in den weiteren Beiträgen, was es nach der “Brot & Butter”-Messe von Barcelona bei Germany’s Next Top Model am Donnerstag und beim ersten Live-Auftritt der fünfzehn Kandidaten bei DSDS zu berichten gibt. Sportinteressierte und Fans von Stefan Raab schalten am Samstag zur Wok-WM 2008, das Event findet diesmal in Altenberg im Erzgebirge statt.