Aachen bietet eine Vielzahl von Restaurants in unterschiedlichen Qualitäts- und Preiskategorien. Einige der besten Restaurants sind in Aachen selbst gelegen, doch auch in den zum Kreis Aachen gehörenden Orten befinden sich ausgezeichnete Restaurants.

Eins davon ist das St. Benedikt am Benediktusplatz 12, welches im malerischen, historischen Ortskern von Kornelimünster liegt. Es erhielt gute Bewertungen von verschiedenen renommierten Restaurantführern. So vergab Varta 3 Diamanten und der Gault Millau zwei Mützen und 16 Punkte. Darüber hinaus wurde das Restaurant sogar mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Das kleine, aber gut geführte Restaurant überzeugt durch innovative Küche aus den besten Zutaten und einen sehr aufmerksamen und freundlichen Service.

Ebenfalls in Kornelimünster gelegen ist das „Zur Abtei“ am Napoleonsberg 132. Dieses am Ortseingang situierte Restaurant bietet eine Gourmetküche, für die Varta drei Diamanten vergeben hat. Chefkoch Sebastian Rauss verwendet überwiegend regionale Produkte für seine kreativen Gerichte. Das stilvoll-gediegene Ambiente und der aufmerksame Service sorgen dafür, dass der Gast sich wohlfühlt.

In Aachen selbst befindet sich das „La Becasse“ in der Hanbrucher Straße 1, das französische Küche auf hohem Niveau bietet. Dieses Restaurant wurde ebenfalls im Varta-Führer gelistet und dort mit zwei Diamanten ausgezeichnet. Der Gault Millau bewertete das La Becasse mit 15 Punkten. Das Restaurant bietet eine saisonal wechselnde Speisekarte. Das stilvolle Ambiente, die erstklassige Weinauswahl und der aufmerksame Service tragen zum guten Ruf des Restaurants bei .

Auch in Aachen selbst befindet sich das „Pippin“ in der Hubertusstraße 43. Das Restaurant, welches sich selbst auch als „die kleine Gastronomie“ bezeichnet, bietet kreative Gerichte aus frischen Zutaten und eine monatlich wechselnde Speisekarte mit saisonalen Themen. Die Einrichtung des Restaurants ist schlicht, modern und dabei doch gemütlich. Zur angenehmen Stimmung trägt auch das freundliche und aufmerksame Service-Personal bei, welches aber nie aufdringlich ist. Da es sich beim „Pippin“ wirklich nur um ein relativ kleines Restaurant handelt, empfiehlt sich eine Tischreservierung vor dem Besuch.

Ein kulinarisches Erlebnis der etwas anderen Art bietet der „Sauerbraten-Palast“ an der Vaalser Straße 316. Diese Aachener Institution mit Kultcharakter hat sich, wie der Name schon andeutet, auf die rheinische Spezialität konzentriert und bietet überwiegend einfache Sauerbratengerichte an. Besonders beliebt bei den Gästen ist die für den Aachener Sauerbraten typische Printensoße. Das Restaurant hat eine urige, fast kneipenhafte Atmosphäre und die Betreiber zeichnen sich durch die rheinische Herzlichkeit aus.

Fast alle Restaurants in Aachen akzeptieren die Bezahlung mit Kreditkarten. Allerdings sollten Sie Kreditkarten vergleichen, um die mit der höchsten Akzeptanz und für Sie besten Konditionen zu finden.