Ich bin gerade beim Aufräumen und dabei sind mir ein Sack voll alte CD’s und DVD’s in die Hand gefallen. Zum Wegwerfen sind die alten Stücke zu schade und so versuche ich, zumindest noch etwas Bares dafür zu bekommen. Ohne einen Vergleich im Internet geht auch da nichts. Auktionsportale sind zu aufwendig und für einen Flohmarkt sind es zu wenig Stücke.

RTL favorisiert auf seiner Webseite Momox, dazu gab es auch letzthin einen Bericht im TV. Daraufhin hatte ich mit ein paar alten Büchern getestet, doch nur die Hälfte wären zu verkaufen gewesen. Die ersten CD’s brachten im Test nur geringe Centbeträge. Zudem muss man mindestens 10,- Euro Verkaufswert erreichen.

Amazon kauft nur Bücher an, mit CD’s, Spielen oder DVD’S habe ich dort kein Glück. Google beitet mir noch einen Link zu Medienkosmos.de an. Dort liegt der Mindestauftragswert bei 15,- Euro.

Dann fand ich die Webseite von Music Magpie. Im modernen Blogdesign ist die Seite ansprechend gestaltet und es gibt eine Gratis App für das Handy. Da muss ich die Cd’s nicht erst zum PC tragen und kann gleich im Keller sortieren. Das ist praktisch. Hier ein Screenshot von MusicMagpie.de:

alte CD's, Spiele und DVD's verkaufen

Die Handhabung ist einfach: In den großen Schlitz gibt man den Barcode ein und klickt auf “Preis”, fertig! Dann folgt die nächste CD oder DVD. Als neues Feature könnt ihr auch die Webcam des Laptops benutzen.
Natürlich sind die Anmeldung und auch der Versand kostenlos. Der Adressaufkleber ist vorfrankiert. Werden mehr als 50 Stücke verkauft, dann holt MusicMagpie die Sendung kostenlos ab.

Als echter Schnäppchenjäger schaut man noch unter Gratisangebote nach, ob es noch was abzustauben gibt.

Leider hat MusicMagpie noch keine Facebook Fanpage oder Twitter-Account, kann ja noch werden ;-)