Unser Star für Oslo ist Lena Meyer-Landrut, das hat die deutsche Nation seit dem Finale der Castingshow von Stefan Raab und Pro7 sowie der ARD eindrucksvoll bestätigt. Die drei Titel von Lena Satellite, Love Me und Bee belegen die ersten drei Plätze der Downloadcharts. Jennifer Braun folgt mit I Care For You auf den 4. Rang. Lena tritt mit einem Downloadrekord zum Eurovision Song Contest an. Somit hat Raab seine Aufgabe von nationaler Tragweite bravourös erledigt.

Die sympathische Abiturientin begeistert das Publikum beim Finale am vergangenen Freitag total, da kann man auch darüber hinwegsehen, dass das Kleid beim Freudensprung über den Sieg über den Popo rutscht. Bei Bild.de brachte das Lena gleich eine Schlagzeile, der Po-Blitzer ist doch ein toller Anblick.

Berichtet wird über unseren Star für den ESC in voller Breite und die Buchmacher in London setzen Lena mit Satellite gleich auf einen der vorderen Plätze für den Ausscheid in Oslo.

Die Songs von Lena sind als CD bei Amazon ab heute erhältlich, einfach downloaden kann man die Titel auch bei Musicload.

Bei Stefan Raab war Lena Meyer-Landrut gestern abend in TV total zu Gast. Noch im Siegestaumel schien die 18jährige etwas verwirrt. Zu den Antworten auf Raabs bohrende Fragen äußerte sich Lena mit: „… soll sich der Zuschauer denken, was gemeint ist …“.

Zu sehen gab es auch einen Ausschnitt aus dem neuen Video von Lena, das gleich in der Nacht nach dem USFO-Finale aufgenommen wurde. Der besondere Stil Lenas bei der Interpretation der Siegertitels Satellit wird gut sichtbar, diese Mischung aus kindlichem Hüpfen, leichten Rapperbewegungen und etwas spastischem Zucken wie bei Joe Cocker. Das Video wird heute abend u.a. auf Pro7, Sat.1 und vor der Tagesschau auf ARD zu sehen sein.

Welchen Titel Lena Meyer-Landrut am Freitag bei der Wok-WM in Oberhof singen wird, ist noch nicht bekannt.

Mehr zu unsere Berichten zu Unser Star für Oslo und Lena ist zu finden unter: