Williams Pilot Pastor Maldonado startet zum Großen Preis von Spanien von der Pole Position, eine weitere Überraschung in der Formel 1 Saison 2012. Das Reglement schließt technische Möglichkeiten, die Nase vorn zu haben, fast aus. So werden von den Teams ungewöhnlich scheinende Strategien entwickelt. Vettel, Schumacher und Kobayashi fahren im Q 3 keine gezeitete Runden und Hamilton geht das Benzin aus. Das brachte Maldonado auf die Pole.

Das Ergebnis des Rennens in Barcelona wird vom Umgang der Fahrer mit den Reifen entschieden werden. Gibt es im fünften Formel 1 Rennen der Saison 2012 einen fünften sieger? Es wird ein spannendes Rennen. Die Hihglights werden hier kurz berichet.

Alle Autos gehen mit weichen Reifen an den Start. Maldonado kommt schlecht weg und bereits nach wenigen Metern muss er Alonso vorbei lassen. Das Publikum in Barcelona jubelt! Alonso führt also vor Maldonado, Räikkönen, Rosberg und Grosjean.

Alonso holt sich in Runde 11 neue Reifen. Eine Runde später kommt auch Maldonado an die Box. Kolission zwischen Senna und Schumacher, Schumacher im Kies und somit im Aus. Auch Senna fällt aus.

Ein Drittel der Renndistanze ist gefahren. Maldonado kann am führenden Alonso dran bleiben, Räikkönen kann nicht ganz mithalten. Auf den weiteren Plätzen Grosjean, Vettel und Button mit mehr als 20 Sekunden Abstand.

Maldonado kommt in die Box, Williams geht in die Offensive! Beim Boxenstop von Alsonso eine Runde später setzt sich Maldonado an die Spitze.

Vettel und Massa bekommen eine Durchfahrtsstrafe wegen Mißachtung einer gelben Flagge. Vettel kostet die Drive Through vier Plätze, er kommt auf Position 10 zurück.

Zu Halbzeit setzt sich der führende Maldonado zusehends vob Alonso ab, Räikkönen liegt etwa 20 Sekunden dahinter, es folgen Grosjean, Hamilton und Rosberg.

Der Boxenstop von Maldonado in Runde 42 dauert etwas zu lange, wie und wann reagiert Ferrari? Alonso fährt weiter. Um dann zwei Runden später wieder in die Box zu fahren. Maldonado bekommt von der Box gesagt, er könne jetzt schneller fahren und dabei auf die Reifen achten. Gut gesagt.

Noch zehn Runden sind zu fahren, Alonso hat Maldonado in Griffnähe. Räikkönen, Grosjean und  Rosberg sind nicht in Schlagdistanz. Wer geht besser mit den Reifen um, wer ist mehr Reifenflüsterer. Die Box sagt Alonso, er könne den Überholknopf weiterhin nutzen.

Vettel gewinnt gegen Hamilton und kann auch Rosberg kassieren. Räikkönen kommt an Alonso heran.

Pastor Maldonado gewinnt den GP von Spanien! Es ist der fünfte Sieger und die fünfte Marke im fünften Rennen. Alonso wird Zweiter von Räikkönen, Grosjean, Kobayashi, Vettel und Rosberg.

Der Sieg von Maldonado ist ein tolles Geschenk für Frank Williams zum 70. Geburtstag!