In genau 5 Tagen findet die 5. Bratwurstiade in Holzhausen beim 1. Deutschen Bratwurstmuseum statt. Zum kleinen Jubiläum steht der humorvolle sportliche Wettkampf unter dem Motto „Der zweibeweibte Graf“. Die Wettbewerbe der 5. Bratwurstiade orientieren sich an einer Sage um Graf Ernst III, eine Zweitheirat mit einer Sultanstochter soll dem Grafen die Flucht aus der Gefangenschaft bei einem Kreuzzug ermöglicht haben.

Die feierlicher Eröffnung der Holzhausener Bratwurstfestspiele am 3. Oktober um 10:00 Uhr wird der neue Thüringer Bratwurstkönig Rudi I hoch zu Ross vornehmen. Als Sieger der Bratwurst-Meisterschaft in Suhl hat Rudi I vor einigen Tagen beim Bratwurstgipfel im 1. Deutschen Bratwurtmuseum sein Amt übernommen.

Angemeldet zur Batwurstiade sind zehn Teams wettkampferfahrener Bratwurstfreunde. Auf den Weg zum Wettkampfzentrum am 1. Deutschen Bratwurstmuseum wird sich sogar eine Mannschaft aus dem fernen Österreich machen. Die Erfahrungen aus olympischen Kräftemessen bringt der zweifache Bob Olympiasieger Wolfgang Hoppe für sein Team mit an den Start. Zusammen mit Hoppe tritt Dietmar Schauerhammer an, der als Anschieber Hoppe bei Olympia in Fahrt brachte.

Viel Gaudi für Groß und Klein, musikalische Unterstützung von „Sagenhaft“ und natürlich leckere Thüringer Rostbratwürste erwarten die Besucher neben den spannenden Wettkämpfen.

Die Organisatoren der Bratwurstiade – die Freunde der Thüringer Bratwurst e.V. – gestalten mit viel Geschick ein tolles Bratwurstevent – eine echter Veranstaltungs-Tipp zum Tag der Deutschen Einheit! Wir sehen uns zur 5. Bratwurstiade in Holzhausen.            Bild: Bratwurstkönig zur 3. Bratwurstiade

Thüringer Bratwurstkönig auf der Bratwurstiade 2008

Mehr rund um die Thüringer Rostbratwurst: