Bestes Winterwetter mit gut 20 cm Neuschnee und erfahrene Veranstalter sorgen schon vor der Eröffnung des 16. Internationalen Schlittenhunderennen in Frauenwald für einen Rekord: 150 Musher mit ihren Huskys werden am 29. und 30. Januar auf dem Trail in den Wäldern am Rennsteig um Spitzenplätze kämpfen. Qualifikationsrennen für WM und EM, Wertungsläufe für den Deutschlandcup und die Sleddog Masters 2011 sowie die Thüringer Landesmeisterschaft jeweils im Sprint werden ausgetragen.

Sonniges Winterwetter wird für Tausende Zuschauer ein Grund mehr sein, zu diesem Wintersportevent der Sonderklasse nach Frauenwald zu kommen. Toporganisation, spannende Wettkämpfe und die Romantik des tiefverscheiten Winterwalds haben eine besondereAnziehungskraft. Leicht wird es den Besuchern diesmal gemacht, sie können mit einem Sonderzug zum Bahnhof Rennsteig anreisen und werden dann mit Bussen nach Frauenwald gebracht.

Nach der traditionellen Eröffnung zur Frauenwalder Suppennacht am Freitag gibt es am Samstag und Sonntag von 10:00 bis 15:00 alle zwei Minuten einen Start für ein Schlittenhundegespann. In achtzehn verschiedenen Klassen gehen die Musher zum 16. Internationalen Schlittenhunderennen in Frauenwald auf Strecken zwischen 5 und 20 km.

Mehr zu Schlittenhunderennen im Thüringer Wald: